Weißer Tee

Produkte: 1 bis 1 (von 1)
Numi Bio White Rose Weißer Tee, Beutel 16 x 2 g
Weißer Bio Tee mit Rosenblüten - fair gehandelt   "Eine Tasse Tee streichelt die Seele". Ganz wunderbar gelingt dies mit dem White Rose Tee von Numi mit echten, biologisch angebauten Rosenknospen. Das sanfte Rosenaroma verbreitet...
aus biologischem Anbau
fair gehandelt
4,40 EUR   (137,50 EUR/kg)
sofort lieferbar
Bestseller
in Weißer Tee
Alle Preise inkl. MwSt. zuzüglich Versandkosten
Produkte: 1 bis 1 (von 1)

Weißer Tee

Weißer Tee - schon probiert? 

Weißer Tee ist nicht ganz so bekannt wie grüner oder schwarzer Tee, der in vielen Ländern geliebt und getrunken wird.
 Beim sogenannten weißen Tee werden bereits die sehr jungen Knospen der Teepflanze Camellia sinensis gepflückt. Im Gegensatz dazu werden für schwarzen und grünen Tee die Teeblätter gepflückt, die sich später aus den Blattknospen entfalten.

Die Knospen für den weißen Tee werden gepflückt, noch bevor die Blätter sich öffnen. Dabei ist für alle vorab genannten Tees, egal ob schwarz, grün oder weiß, die gleiche Pflanze der "Lieferant", der sogenannte Teestrauch. Die Unterschiede in Farbe und Geschmack werden erst durch den Erntezeitpunkt der Teeblätter und den darauf folgenden Herstellungsprozess erzielt.

 

Grüner Tee, schwarzer Tee, weißer Tee - die Herstellung und die geschmacklichen Unterschiede

Beim grünen Tee lässt man die Teeblätter beim Trockenprozess nur minimal fermentieren. Schwarzer Tee darf komplett fermentieren, beim weißen Tee findet kaum eine Fermentierung der geernteten Teeblattknopsen statt. Dadurch bleiben viele im Teeblatt enthaltenen Nährstoffe und Antioxidantien erhalten. Auch geschmacklich "tanzt der weiße Tee aus der Reihe": 

weißer Tee hat einen fein-milden, süßlichen Geschmack, der sich vertärkt, je länger man den Tee ziehen lässt. Das widerum haben alle Teearten gemeinsam. Je länger die Ziehzeit in der Tasse oder Kanne, desto stärker und geschmacksintensiver der Tee. Dabei werden grüner und schwarzer Tee schnell bitter, wenn sie zu lange ziehen können. Der weiße Tee hingegen macht seinem feinen Charakter auch dabei alle Ehre, er wird nicht bitter, wenn er lange zieht. 
 Einziger Nachteil des weißen Tees: er sollte möglichst heiß oder warm getrunken werden, denn nur so kommt sein milder und blumig-süßer Geschmacks voll zur Geltung. Je mehr weißer Tee nach dem Brühen und Ziehen abkühlt, desto weniger intensiv sein Geschmack.

 

Wie wirkt weißer Tee auf die Gesundheit?

Dem weißen Tee werden positive Einflüsse auf unsere Gesundheit zugeschrieben. Er hat anti-aging Wirkung, denn er baut Enzyme im Körper ab, die widerrum das in unseren Zellen vorhandene Elastin und Collagen abbauen und damit Falten entstehen lassen. Weißer Tee baut genau diese Enzyme ab und wirkt so Alterungsanzeichen entgegen. Die Hautelastizität bleibt erhalten, denn je mehr Collagen in unseren Zellen vorhanden ist, desto weniger Falten bekommen wir. Weitere Inhaltsstoffe in weißem Tee sind z.B. Theanin und Koffein.
 Koffein ist in geringerer Menge im weißen Tee enthalten als in schwarzem und grünen Tee. Theanin ist eine Aminosäure, die auf unser Nervensystem beruhigend wirkt. Diese Aminosäure ist in allen weißen Tees enthalten. Daher kann man weißen Tee zu jeder Tageszeit trinken, ohne daß er aufputschend wirkt.  Er ist vielmehr koffeinarm und beruhigend - also der sanfteste Vertreter unter den Tees hinsichtlich Wirkung und Geschmack.



Kostenlose Beratung Tel 07621 770 878

So können Sie bezahlen
So können Sie bezahlen
Wir versenden mit
Wir versenden mit
© Kaffeesolo - Online Shop für Kaffee, Espresso Biokaffee und Feinkost - Unsere Partner Kaffeesolo auf Facebook Kaffeesolo auf Facebook